Biographie

Mirco Oldigs studierte an der Musikhochschule Lübeck im Hauptfach „Konzertgitarre“ bei Prof. Albert Aigner. Im Rahmen zahlreicher Meisterkurse, u. a. bei Carlos Bonell, Manuel Barrueco und Pepe Romero, erhielt er weitergehende künstlerische Anregungen. Über seine internationale Konzerttätigkeit (u. a. in Österreich, Ungarn, England, Mexiko, Spanien und Norwegen) hinaus wirkte er auch bei diversen Rundfunk- und Fernsehproduktionen (u. a. des NDR) mit.

Mirco Oldigs verfügt über ein äußerst breites, facettenreiches Repertoire, welches Werke aller Stile und Epochen von der Renaissance bis zur Neuen Musik umfasst. Sowohl Publikum als auch Kritik loben die „ungewöhnliche Vielseitigkeit seines Ausdrucksspektrums“ und die „verblüffende Wandlungsfähigkeit der Klangerzeugung“. Die Synthese unterschiedlichster musikalischer Erscheinungsformen ist auch seine Intention als Komponist.

Darüber hinaus spielt er in diversen Ensembles, u. a. im „Lübecker Gitarrentrio“ und im „Duo Asturiana“.

2003 erschien bei „ambitus“ seine erste Solo-CD „Nightshade Rounds“ mit Werken unterschiedlichster Stilrichtungen neuer Konzertgitarrenmusik. Die 2010 veröffentlichte CD „Imaginationen“ (mit dem „Lübecker Gitarrentrio“) enthält größtenteils eigene Kompositionen.

2012 erschien das von Georg Winter verfasste Hörbuch "Von Hamburgern und Humbugern" mit Uwe Friedrichsen als Sprecher, zu dem Mirco Oldigs die Musik arrangierte, komponierte und einspielte.

Die jüngst erschienene CD "Inspiración español" seines "Duo quergestreift" stellt die gesamte Bandbreite der spanisch beeinflussten Musik für Gitarre und Querflöte vor.